DKV-Umweltsymposium 23.-24.2.19

Gewässerökologie und Kanusport - Ist Kanusport auch in Zukunft noch möglich?
.../ Infos und Anmeldung

.../ DKV-Angebot!

 

Bauarbeiten im Altrheinzug und Elz

Sperrung im Altrheinzug zwischen Wittenweier und Nonnenweier ab 18.6.2018 bis voraussichtlich März 2019! .../ Weitere Infos

Baumaßnahmen u. Behinderungen an Neckarschleusen u. -wehren

Das Amt für Neckarausbau plant in den nächsten Jahren Umbauten an Schleusen und Wehren. 
... / Baumaßnahmen
... / Aktuelle Bauarbeiten
... / Bauarbeiten in Lauffen (Webcam)

Bayern und BW richten gemeinsam DKV-VA-Sitzung aus

Wir machen das gemeinsam!

Bei der DKV-Verbandsausschusssitzung in Neu-Ulm/Ulm gab es dieses Mal ein Novum: Zwei Verbände teilten sich die Organisation und die Kosten. Die beiden Präsidenten Oliver Bungers und Peter Ludwig hatten bei der Vergabe der Tagung kurzerhand beschlossen: Wir machen das gemeinsam!

Auch das Organisations-Team freute sich, denn so hatten Uschi Zimmermann (Bayern) und Petra Hassler-Mattes (Baden-Württemberg) die Gelegenheit, einmal zusammenzuarbeiten und sich wiederzusehen.

Natürlich sollten die beiden benachbarten Verbände auch örtlich gemeinsam auftreten. Welche Stadt eignet sich dazu besser als Ulm bzw. Neu-Ulm? Hier bildet die Donau die Landesgrenze. Aber beim Freundschaftsabend bei den Ulmer Paddlern wurden die Gäste dann belehrt: Napoleon ist schuld daran! Er hat die Grenze verschoben, und so gehören die Ulmer Paddler und die Ulmer Kanufahrer zwar zum LKV Baden-Württemberg, aber ihre Bootshäuser liegen politisch auf bayerischem Grund und Boden.

Den Gästen war das aufgetragene, geschmacklich hervorragende Buffet im Bootshaus der Ulmer Paddler trotz der netten Anekdote vermutlich wichtiger. Insbesondere nutzten sie kräftig die Gelegenheit, außerhalb der Sitzung(en) miteinander zu fachsimpeln. Auch beim glanzvollen Festabend im Hotel „Zum Hirsch“, in dem die Paddler beim zweiten Anlauf hervorragende Unterkunft und Tagungsräume gefunden hatten, die keine Wünsche offenließen.

Das zuerst ausgewählte Hotel hatte wegen Renovierung absagen müssen. Aber manchmal entpuppt sich ein scheinbares „Trostpflaster“ als Erste-Klasse-Wahl. Der einzige Wermutstropfen war die Lage ein paar Kilometer außerhalb von Ulm. So wurden die Teilnehmer am Rahmenprogramm mit Stadtführung und „Lügengeschichten“ eben mit dem Bus gefahren.

Bericht: Uschi Zimmermann

Bilder: Andreas Mattes

Nächste Termine

9 Mär
21. Neckarauer Hallenbadturnier
09.03.2019 - 10.03.2019
16 Mär
KVBW-Verbandstag
16.03.2019
18 Mär
Grundlehrgang Kanu Breitensport
18.03.2019 - 22.03.2019
22 Mär
Lehrgang Methodik-Didaktik
22.03.2019 - 24.03.2019
24 Mär
17. Elz-Kanuslalom
24.03.2019
20 Apr
Verbandsfahrt nach Berlin
20.04.2019 - 26.04.2019
27 Apr
Lehrgang P3 Canadier
27.04.2019 - 28.04.2019
27 Apr
Philippsburger Kanupoloturnier
27.04.2019 - 28.04.2019
4 Mai
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen