Kennzeichnung der Kanus

Online-Petition Wehre des DKV

ufmrhy

Eine schöne Seite in Kooperation von Schweizer und Deutschen Behörden

www.ufmrhy.ch
Kenterung an einer Wiffe

Sperrungen auf der Jagst

Im September und Oktober ist die Jagst wegen Bauarbeiten auf Teilabschnitten gesperrt.
Klepsau - Krautheim
Heimhausen (Mulfingen)

Wanderung des Kanu-Sportkreises Bruchsal

Die Geschichte der Insel Elisabethenwörth war bewegt und die Zukunft wird wiederum große Veränderungen bringen.

Das war das Fazit, das die Teilnehmer an der Wanderung des Kanu-Sportkreises Bruchsal mitnehmen konnten.

Diese Wanderung im Frühjahr hat bei den Kanuten des Sportkreises Bruchsal und darüber hinaus schon Tradition. Die Organisation der Wanderung lag dieses Jahr in den Händen des WSC Rheintreue aus Rheinsheim. Da lag es nahe, die Insel Elisabethenwörth zu erkunden. Mit Karl Peter Schwall konnte der WSC einen kenntnisreichen Wanderführer aufbieten, der einerseits sehr detailliert die wechselvolle Geschichte der Insel kennt, aber den Teilnehmern auch zur geplanten Polderlösung ein Bild verschaffen konnte.

Der Vorsitzende des Kanu-Sport-Kreises Günter Werner konnte über 90 Teilnehmer/innen begrüßen, was schon rekordverdächtig ist und die Organisatoren des Wasser-Sport-Clubs Rheinsheim mit ihrem Vorsitzenden Uwe Pfeifer durchaus forderte. Dabei waren auch Gäste aus den benachbarten Kanusportkreisen Karlsruhe und Mannheim, sowie von der anderen Rheinseite von der Kanu Sport Gemeinschaft Germersheim.

Die Inseltour startete am Bootshaus der Paddelfreunde Huttenheim direkt am Rußheimer Altrhein und führte uns nach einem kurzen Vesperstopp an der Rußheimer Grillhütte zurück zum Ausgangspunkt.

Unterwegs gab es eine ganze Reihe von Wegpunkte, an denen die Teilnehmer viel erfuhren über die wechselnden Gemarkungsverläufe, den Einfluss von „Vater Rhein“ und die Bemühungen, dessen Unwägbarkeiten wortwörtlich einzudämmen. Großes Interesse bestand auch an den Details zum geplanten Polder. Hier konnten die Kanuten sich ein Bild davon machen, wie die neuen Dammverläufe sein werden, wo Einlauf- und Auslaufstellen sind und wie der Polder bei unterschiedlichen Rheinpegelständen gefüllt sein wird.

Nach der Wanderung bot der WSC Rheinsheim noch die Möglichkeit zu einem „Kanutenhock“ im Vereinsheim. Dies nahmen viele der Teilnehmer gerne an, um die Gelegenheit zu zum Austausch zu nutzen und hier und da ein wenig „Paddlerlatein“ zu erzählen.

Text und Bild: Uwe Pfeifer

Kontakt - Kanuwandersport

Claudia Funck
Vizepräsidentin Kanuwandersport

E-Mail: wandersport@kanu-bw.de

Nächste Termine

20 Sep
BW-SUP-Meisterschaft
Datum 20.09.2020
20 Sep
26 Sep
Praxis 3 Wildwasser soft (II-III)
26.09.2020 - 27.09.2020
5 Okt
10 Okt
Ökologie, Kursgruppen A und B
10.10.2020 - 11.10.2020
31 Okt
Praxis 3 Canadier- Methodik
31.10.2020 - 01.11.2020
6 Nov
7 Nov
LS Slalom
07.11.2020 - 08.11.2020
14 Nov
21 Nov
Methodik-Didaktik
21.11.2020 - 22.11.2020

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.