Befahrungsregelungen auf Gewässern im Elsass

Ausbildungstermine 2023 C-Trainer Breitensport

Enz-Sperrung 2023

ufmrhy

Eine schöne Seite in Kooperation von Schweizer und Deutschen Behörden

www.ufmrhy.ch
Kenterung an einer Wiffe

SUP-Verbote entlang des Kanuwanderwegs am Oberrhein

SUP-Verbot auf dem Kanuwanderweg des Oberrheins zwischen Iffezheim und Mannheim in den Abschnitten der Naturschutzgebiete- Bußgelder drohen. Der KVBW ist empört und überlegt weitere Schritte.

Pressemitteilung des RP Karlsruhe
Info des RP Karlsruhe
Übersichtskarte
Fragen und Antworten

Befahrung der Brenz bei Heidenheim stark eingeschränkt

Beschreibung der Sperrung
VO des LRA Heidenheim - Die Verordnung ist derzeit außer Kraft gesetzt!

Salamanderpest breitet sich aus

BW-SUP-Meisterschaften zum ersten Mal am Bodensee

Der Kanu Club Radolfzell richtete am Wochenende vom 09.09.2017 – 10.09.2017 die Baden-Württembergische Meisterschaft im Stand Up-Paddling (SUP) aus. Zum ersten Mal fanden die Meisterschaften am Bodensee statt. Teilnehmer aus ganz Baden-Württemberg, Hessen, Sachsen-Anhalt und der Schweiz fanden sich am Samstag bei durchwachsenen Wetterbedingungen und nur teilweise ruhigem See auf dem Gelände des Kanu Club ein.

Der erste Vorsitzende Jürgen Schneider begrüßte die Teilnehmer und wünschte ihnen für die bevorstehenden Rennen viel Erfolg. Die Rennen wurden in unmittelbarer Nähe des Clubgeländes als Dreieckskurs ausgetragen. Start war im Herzenbad von Land aus.

Um 10.00 Uhr starteten rund 20 Teilnehmer auf den zwei Kilometer langen Kurs, den sie für die Long Distance (8 km) vier Mal umrunden mussten. Danach gingen in der Fun Class rund 15 Starter auf die vier Kilometer lange Strecke.

Ein besonderes Highlight war der Start der Jüngsten, die auf dem zwei Kilometer langen Kurs um den Titel kämpften. Sieger in dieser Klasse wurde der zwölfjahrige Maverick Engler. Dieser sagte nach dem Zieldurchgang: „Der Besuch der WM in Kopenhagen war schon etwas besonders, aber mit einem Titel am Ende der Saison nach Hause zu gehen ist echt super“. 

In der Long Distance Strecke Männer unter 45 Jahren gewann der amtierende Deutsche Meister im Sprint Peter Weidert (SKG Hanau), vor Morris Ebermayr (Trebur) und Philip Mrozik aus Konstanz. Die Klasse der Männer Ü 45 auf dieser Strecke gewann Thomas Kreisel vom WSC Heidelberg, gefolgt von Martin Malchus (Konstanz) und Wolfgang Kennel (WSV Sandhausen). Christoph Straub vom ausrichtenden Verein belegte den undankbaren 4. Platz.

Bei den Damen über acht Kilometer siegte Heike Furch (WSC Heidelberg), zweite wurde Veronika Michelfelder (Team Vrolex) und den 3. Platz belegte Ilse Tangerding (Konstanz), die es sich nicht nehmen ließ, anschließend gleich noch die kurze Distance in Angriff zu nehmen.

Sieger im Fun Class Rennen Herren: 1. Platz: Martin Malchus (Konstanz), 2. Platz: Maverick Engler (Steinheim), 3. Platz: Andrè Schuppe (KC Radolfzell)
Sieger im Fun Class Rennen: Damen: 1. Platz: Freyja Schilling (Radolfzell), 2. Platz: Ilse Tangerding (Konstanz), 3. Platz: Daniela Lombardi (Kreuzlingen), 4. Platz: Sonja Straub (KC Radolfzell)
Ergebnis Kids Race: 1. Platz: Maverick Engler (Steinheim), 2. Platz: Maximilian Braun (SKC Philippsburg), 3. Platz: Lisa Weishäupl (SKC Philippsburg)

Am Nachmittag wurden auf einer 200m langen Sprintstrecke die Wettkämpfe fortgeführt. Im KO-System setzte sich bei den Herren erwartungsgemäß der Deutsche Meister in dieser Disziplin, Peter Weidert (SKG Hanau), vor Morris Ebermayr (Trebur) und Thomas Kreisel (WSC Heidelberg) durch. Bei den Damen siegte Freyja Schilling (Radolfzell), vor Heike Furch (WSC Heidelberg) und Ilse Tangerding (Konstanz).

Der Sonntag begann mit leichter Bewölkung, aber man konnte die Sonne bereits erahnen und gegen Mittag zeigte sie sich vollends, so dass das SUP-Polo-Turnier bei optimalen Bedingungen durchgeführt werden konnte. SUP-POLO wird auf speziellen aufblasbaren Boards (I-SUP mit Finnen am Bug u. Heck) ausgetragen. Es kämpfen drei Spieler pro Team gegeneinander. Der Ball darf nur mit dem Paddel berührt und gespielt werden. Es ergab sich ein sehr unterhaltsamer Spielverlauf zur Freude der Mannschaften und dem Publikum. Den Charakter der Veranstaltung als Spassturnier zeigt auch die Siegerliste: Platz 1: die WAMPEsito, 2. Platz: die HAUBENTAUCHER und 3. Platz: die STRAUBS. Insgesamt nahmen zwölf Mannschaften teil.

Bericht und Bilder: Christoph Straub (KC Radolfzell)

Kontakt - SUP

Christoph Straub
Beauftragter SUP Breiten- und Leistungssport

E-Mail: sup@kanu-bw.de

Nächste Termine

11 Feb
Kanuslalom GA 2 und Techniktraining
Datum 11.02.2023 - 12.02.2023
20 Feb
4 Mär
Lehrgang Methodik und Didaktik
04.03.2023 - 05.03.2023
25 Mär
8 Apr
KVBW-Verbandsfahrt Spreewald
08.04.2023 - 14.04.2023
22 Apr
Lehrgang Praxis 3 Inklusion
22.04.2023 - 23.04.2023
29 Apr
Lehrgang Praxis 3 Canadier
29.04.2023 - 30.04.2023
5 Mai
KVBW-Verbandsfahrt Illinngen
05.05.2023 - 07.05.2023

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.